Back to All Events

Die optimale Frontzahnversorgung: Komposit oder Keramik

Abstract

Dank moderner Adhäsivwerkstoffe ist es heute im Frontzahnbereich möglich, nahezu unsichtbare Restaurationen herzustellen. Hierfür stehen sowohl Kom- posite als auch Keramiken als Werkstoffe zur Verfügung. Nach abgeschlossener Korrektur von Zahnfehlstellungen helfen diese Werkstoffe das kieferorthopädi- sche Behandlungsergebnis durch minimale Korrekturen zu optimieren.

Der Vortrag soll bei der Beratung der Patienten, Planung der Restaurationen aber auch bei der geeigneten Materialauswahl, speziell der Abgrenzung von Keramikveneers zu direkten Kompositrestaurationen, helfen. Angesprochen werden außerdem Details zur Vorbehandlung des Zahnes, zur Farbbestimmung, zur Präparation, zur Eingliederung und zum effizienten Ausarbeiten.

Da es sich überwiegend um junge Patienten handelt, wird besonderer Wert auf substanzschonendes Vorgehen gelegt. Kompositversorgungen und Keramik- veneers zählen zu den schönsten Anwendungen der zahnsubstanzschonenden Versorgungen im Frontzahngebiet. Gleichzeitig sind sie inzwischen auch bewährte Alternativen zu Kronen.


Prof. Dr. Karl-Heinz KUNZELMANN

KIEFERORTH19_Programm-107.jpg

1981 – 1986: Studium der Zahnheilkunde an der Universität Würzburg

1987: Promotion

1986 – 1988: Assistent in freier Praxis

1987 – 1992: Assistent in der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Universität Erlangen-Nürnberg

Seit 1992: Oberarzt der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie an der LM-Universität München

1997: Habilitation

2001: Ernennung zum Universitätsprofessor

Hauptarbeitsgebiete: Restaurative Zahnheilkunde (plastische Füllungswerk- stoffe, Komposit- und Keramikinlays, Veneers, CAD/ CAM-Verfahren), Ästhetik in der Zahnerhaltung, Präpa- rationsystematik und Präparationsverfahren, Compu- ter-based Training (CBT), Seit 2002 Herausgeber der Zeitschrift „Ästhetische Zahnmedizin“ (Elsevier Urban & Fischer Verlag), Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheil- kunde e.V.