Back to All Events

Weltsprache Mimik & KFO induziertes Lächeln

Abstract

Hauptmotivation der Patienten in der KFO ist die ästhetische Optimierung des Gesichtes, der Zahnstellung und vor allem des Lächelns, als die wichtigste Therapiemaßnahme. Um dieser Nachfrage zu begegnen wird in Homepages von Praxen das Lächeln oder ‚design your smile‘ als das zentrale dentofaziale Therapieziel herausgehoben.

Firmen wie Sunshine Smile, Smile direct club oder Smile.xyz reagieren auf die Nachfrage im Ästhetik- & Kosmetikmarkt und bieten Aligner zur orthodon- tischen Selbstbehandlung ab 1499,– € an – ohne regelmäßige Praxisbesuche. Mimik ist kulturübergreifend weltweit gleich. Die Mimik ist ein Spiegelbild unserer Emotion. Das gelungene Lächeln wird durch angehobene Mundwinkel, die Höhe und Breite des Lächelns und durch sichtbare Zähne gekennzeichnet. Breites Grinsen ist weltweit ansprechend und der kommunikative ‚Deal maker‘. Ist die rot-weiß-Relation der Social Six und die periorale Mimik einerseits Ästhetikzentrum und anderseits die Basis der einzigartigen ‚face id‘ im Apple- Style?

Lässt sich mittels FaceFormer, Liplifter oder dem Facial Delight Gesichts- muskeltrainer eine funktionelle und ästhetisch nachhaltige Mimikverbesserung erzielen?

Kann die wissenschaftlich basierte KFO und apparativ-funktionelle Mimik- therapie evidenzbasierte Therapiekonzepte anbieten, um parallel zur angestreb- ten Eugnathie und Eufunktion das Lächeln nachhaltig zu beeinflussen?


Univ. Prof. Dr. med. Dr. med. dent Robert A. FUHRMANN

KIEFERORTH19_Programm-28.jpg

1979 – 1988: Studium der Human- und Zahnmedizin

1985: Promotion zum Dr. med.

1990: Promotion zum Dr. med. dent.

1988: Fachausbildung zum Kieferorthopäden in zwei Fachpraxen

1991: Klinik für Kieferorthopädie der RWTH – Aachen

1993: Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

1995: Habilitation, Arnold-Biber-Preis der DGKFO

1999: Keynote lecturer der European Orthodontic Society

2000: Keynote lecturer der Harvard Orthodontic Society

2002: Ruf an die Martin Luther Universität Halle / Saale

2003: Direktor der Klinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität

2005: Keynote lecturer der European Society of Esthetic Dentistry

2007: Keynote lecturer der European Begg Society

Earlier Event: March 11
AssistentInnenabend